Yoga Rad – Unsinn oder sinnvolles Übungsgerät?

Das Yoga Rad soll Anfänger beim Einnehmen von Yoga-Positionen unterstützen. Fortgeschrittenen soll es dabei helfen, dass sie noch tiefer in die Übungen hinein kommen.

Das Rad erfüllt zuerst die Funktion eines Yoga Blocks oder eines Bolsters. Es wird unter den Körper gelegt, meist unter den Rücken, und hebt den Körper dabei an. Allerdings ist beweglich, denn es ist ja ein Rad. Deshalb wird einerseits der Massageeffekt gefördert. Andererseits macht es den Halt aber auch unsicher.

 

Das Video (Dauer 05:41 Minuten) zeigt im Folgenden, wie ich ein Yoga Rad nutzen kann. Die Sprache ist Englisch.

 

Das Yoga Rad unterstützt die Rückendehner

Vor allem soll das Yoga Rad die Rückbeugen unterstützen. Besonders in der Yoga-Übung das „Rad“ („Chakrasana“ oder auch die „Brücke“).

Die Rückbeugen werden im Yoga auch Herzöffner genannt, weil sie den Oberkörper weiten. Der Oberkörper wird nach hinten gebeugt und dabei kräftig gedehnt. Der Atem kann deshalb freier fließen. Der ganze Körper wird flexibler, hierdurch auch die Wirbelsäule. Es ist ein guter Ausgleich für all die Vorbeugen, die wir doch im Alltag so vollführen.

Mit dem Yoga Rad kann ich mich langsam an solche schwierigen Positionen herantasten, indem ich den Körper beim Einnehmen dieser Positionen dabei stütze.

Ich kann aber auch andere Yogaübungen abwandeln, um sie weiter zu vertiefen. So kann das Rad beispielsweise auch als Stütze für Beine und ebenfalls für die Füße verwendet werden.

 

Das Yoga Rad und sein Aufbau

Der Yoga Rad Durchmesser beträgt in der Standardausführung 35 cm. Die Auflagefläche hat eine Breite von 15 cm.

Das Material ist einerseits Kunststoff oder zweitens aus Holz.

Die Belastbarkeit reicht von 120 kg bis 300 kg, je nach Ausführung.

 

Das Video (Dauer 05:41 Minuten) zeigt im Folgenden, was ich alles mit dem Yoga Rad machen kann. Die Sprache ist Englisch.

 

Das Yoga Rad in der Kritik

Das Rad ist kein traditionelles Yoga Gerät. Es ist zumal als Trend aus USA zu uns gekommen.

Während ein anderes modernes Gerät wie der Yoga Stuhl den Yoga-Unterricht zweifellos erweitert hat, ist der Sinn des Yoga Rades umstritten.

Es wird auch genannt „Rad des Sports“, weil es eine so vielseitige Verwendung findet. Das Wheel wird auch angeboten für Pilates, Fitnesstraining, Dehnübungen, Physiotherapie, Rehabilitation und zudem sogar für Pole-Dance.

Es hat oft den Eindruck, das Yoga-Training ist obendrein dazu genommen, weil der Markt erweitert werden sollte. Dennoch hat es auch seine Berechtigung.

Andererseits können Bolster, große Kissen in Form eines Boxsacks, diese Arbeit genauso machen und rollen zudem dabei nicht weg.

 

 

Angebote bei Amazon

 

Yoga Rad Übungsposter

Die Übungen sind in Zeichnungen dargestellt.

Aus den verschiedensten Positionen heraus.

Der minimale Text ist in Englisch.

.

 

Yoga Rad mit Beiblatt

Das Rad ist leicht, stabil und doch auch griffig.

Durchmesser außen 33 cm. Breite 12,7 cm.

Außerdem enthält das Beiblatt ein paar Übungen.

.

 

 

Das könnte Sie zudem noch genauso interessieren:

* Yoga Stuhl – nur sitzend üben oder angelehnt

* Faszien Rolle – zwischen Anspruch und Wirklichkeit

* Yoga Zubehör – Hilfsmittel, Accessoires, Kleidung